Presseberichte

Immer auf dem Laufenden mit den aktuellsten Presseberichten aus Tirol, Österreich und der Welt.

Am 13.08.2022 startete die EM in München, wo der Wahltiroler Robert Gardos antrat und mit insgesamt einer Bronze- und einer Silber-Medaille nach Hause fuhr.

 

Im Einzel männlich schied Robert Gardos leider bereits in der ersten Hauptrunde gegen den Belgier Cedric Nuytinck mit 1:4 aus.

 

Mit seinem Doppel-Partner Daniel Habesohn erreichte er nach drei 3:2 Siegen das Halbfinale, wo die beiden gegen die Brüder Lebrun aus Frankreich spielten. Im ersten Satz konnten Alexis und Felix Lebrun das eingespielte Doppel-Paar Robert Gardos und Daniel Habesohn überraschen und 1:0 in Führung gehen. Doch dann stellten sich die österreichische Doppel-Paarung auf die Gegner ein, konnten die nächsten drei Sätze für sich entscheiden und stiegen somit in das Finale auf. Dort wartete die Schweden Mattias Falck und Kristian Karlsson auf sie. Den ersten Satz konnten die Österreicher nach zweimaligen Rückstand für sich gewinnen. Aber das schwedische Doppelpaar reagierte, stellte ihre Spielweise und Taktik um und setzten sich damit im zweiten sowie im dritten Satz durch. Im vierten Satz gaben Robert Gardos und Daniel Habesohn noch einmal Alles und wehrten insgesamt vier Matchbälle ab. Jedoch reichte es nicht zum Satzsieg aus, so verloren sie im Finale 1:3 gegen Mattias Falck und Kristian Karlsson.

 

Robert Gardos spielte im Mixed-Doppel-Berwerb mit der Linzerin Sofia Polcanova. Nach bereits zwei 3:1 Siegen erreichten die Beiden das Halbfinale, wo sie auf die rumänische Doppelpaarung Ovidiu Ionescu und Bernadette Szocs trafen. Die ersten zwei Sätze konnten Robert Gardos und Sofia Polcanova souverän gewinnen und auch im dritten Satz erspielten sie sich eine Führung heraus. Dennoch verloren sie den dritten Satz mit 9:11, woraufhin die Beiden den Fokus verloren. Das österreichische Team kämpfte weiter, jedoch kamen sie nicht mehr in den Spielfluss und mussten sich im fünften Satz geschlagen geben.

 

Sofia Polcanova konnte noch zwei weitere Medaillen für Österreich erzielen, nämlich Gold im Damen-Doppel mit ihrer Partnerin Bernadette Szocs sowie Gold im Einzel.

 

Der Tiroler Tischtennis Verband gratuliert allen Teilnehmer*Innen zu ihren außerordentlichen Leistungen bei den Europameisterschaften 2022 in München.

Bei den EM 2022 in Rimini (Italien) zeigten die Tiroler Teilnehmer*Innen beachtliche Erfolge. Unser Medaillen-Garant Horst Trefalt gewann mit seinem langjährigen Partner Franz Kraus-Güntner (NÖ) im Doppel 55+ die Bronze-Medaille. Überraschend konnte Martina Kapfinger im Damen-Doppel 40+ des Consolation-Bewerbs mit ihrer französischen Partnerin Marielle Cadiou sogar die Gold-Medaille gewinnen. Weitere Top 16 Plätze: jeweils das Viertelfinale erreichten im Herren Doppel 45+ Dietmar Stubenvoll/Hansjörg Toll und im Einzelbewerb 40+ weiblich Martina Kapfinger, sowie im Einzelbewerb 45+ männlich Hans-Jörg Toll das Achtelfinale. Wir gratulieren für diese Top-Leistungen.

Alles zur Einzelmeisterschaft U11, U 13, U 15, U17 am Wochenende 21-, 22.05.2022 in Kirchbichl.

Tischtennis in Tirol

Aktuelle Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen im nächsten Monat.

Schwaz (Johannes-Messner-Weg 12, 6130 Schwaz)

Fulpmes (Tangplatz 4, 6166-Fuplmes)

Linz

Pill (Auweg 3, 6136-Pill)

Mils (Turnhalle bei der Volksschule Mils - Unterdorf 6068-Mils)